am Freitag, den 13.11.2020  startet wieder eine Gruppe für Mädchen im Grundschulalter, die von häuslicher Gewalt betroffen sind und findet vorbehaltlich der aktuellen Pandemiesituation statt.

Die Gruppe findet freitags zwischen 14:30 und 15.30 Uhr in unseren Räumen in der Jahnstraße 38 statt. Wir unterstützen mit diesem überregionalen Angebot betroffene Familien und versuchen den Zugang so niederschwellig wie möglich zu gestalten, z.B. bieten wir bei Bedarf auch einen Hol- und Bringdienst für die Mädchen an.

Die Mädchen haben hier die Möglichkeit, sich mit ihren Gefühlen und Erlebnissen auseinanderzusetzen und belastende Themen auf kreative oder spielerische Weise zu bearbeiten. Eine wichtige Voraussetzung für die Gruppe ist, dass die Mädchen aktuell nicht mehr in der Gewaltsituation leben.

Wenn eine Teilnahme an dem Gruppenangebot aus zeitlichen oder strukturellen Gründen nicht möglich ist, werden wir nach einem Erstgespräch mit dem von Gewalt betroffenen Elternteil eine passende Hilfe (z.B. Einzelberatung) für das oder die Mädchen vorschlagen und eine Anbindung ermöglichen.

Wir bitten Sie, die Information zu diesem Angebot an betroffene Familien weiterzugeben, gegebenenfalls zu einem Erstgespräch zu begleiten oder sich bei weiteren Fragen direkt an uns zu wenden. Auf dem beigefügten Formular finden Sie nähere Informationen.

Start der neuen Protego-Gruppe im November 2020 in der Imma