Die 20. Ausgabe der beliebten Spielstadt Mini-München steht vor der Tür.
Angesichts der Corona-Pandemie muss sie sich zu ihrem 40-jährigen Jubiläum neu erfinden.

In Mini-München, der Spielstadt für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 15 Jahren, kann man arbeiten, studieren, Geld verdienen und ausgeben, ein Geschäft gründen, mitbestimmen, wählen, bauen, Freunde treffen und vieles mehr. Mit über 2000 Besucher*innen am Tag ist die Spielstadt alle zwei Jahre Münchens größtes Ferienprogramm. Als Großveranstaltung kann sie in diesem Sommer leider nicht in der bekannten Form stattfinden. Dabei sollte es ein ganz besonderes Mini-München werden, denn im Sommer feiert die Spielstadt ihre 20. Ausgabe und ihr 40-jähriges Jubiläum.

Das Corona-Virus wurde zum Spielverderber.

Doch die gute Nachricht für Mini-Münchner*innen und alle, die es werden wollen: Mini-München wird nicht abgesagt, sondern stellt sich der Herausforderung und passt sich den Gegebenheiten und erforderlichen Gesundheitsbestimmungen an. „Mini-München findet STADT!“ lautet das Motto: Die Betriebe und Einrichtungen Mini-Münchens finden sich dezentral auf das Stadtgebiet verteilt wieder.

Hier finden Ihr die neue Projektvorstellung mit den Änderungen.

Mini München findet Stadt!